Strohbär - eine Tradition lebt

Dateianhänge beachten!


Traditionen und Bräuche werden in Orlamünde gern gepflegt.


Die symbolische Winteraustreibung am Fastnachtsdienstag mit dem Strohbär wird in Orlamünde auf eine über 500 Jahre alte Tradition, einen Bärenkult, zurückgeführt.



Wie alt genau dieser Brauch ist, wusste bisher noch keiner zu sagen. Bis zum Jahr 2009 war es so, dass die Schüler der 8. Klasse gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer und wesentlicher Unterstützung von Dieter Wagner diesen Brauch gepflegt haben. Herr Dieter Wagner steht seit vielen Jahren als fach-männischer Berater und aktiver Mitgestalter dem Strohbären zur Seite. Ihm ist es im wesentlichen zu verdanken, dass sich diese schöne Tradition bis zum heutigen Tag erhalten hat.


Für die Einkleidung des Strohbären wird extra Langstroh manuell angebaut, geerntet und gedroschen, da die mechanisierte Landwirtschaft durch den Einsatz von Mähdreschern nur Kurzstroh produziert.


Der stärkste Schüler wird in dieses Stroh gekleidet und führt den Umzug als Strohbär an. Dabei wird er von 2 Bärenführern und einer Hochzeitsgesellschaft begleitet. An diese schließt sich dann allerlei buntes Volk an. Dieser lustige Zug führt von der Oberstadt durch die gesamte Stadt bis zur Siedlung. Dort wird dann der Strohbär entkleidet und verbrannt. (natürlich nur die Hülle!).


Durch die demografische Entwicklung und die Schließung der Regelschule Orlamünde gestaltete sich diese Traditionspflege in den letzten Jahren immer schwieriger. Da diese Entwicklung voraussehbar war, hat sich der Orlamünder Carnevals Verein e.V. bereits 1988 zu dieser Tradition bekannt und den Umzug unterstützt. Die Freiwillige Feuerwehr sichert den Umzug gemeinsam mit der Polizei ab und der Feuerwehrverein hat seit ein paar Jahren die Versorgung übernommen.


2010 hat die Stadt Orlamünde die Schirmherrschaft übernommen und unterstützt gemeinsam mit den beteiligten Vereinen die Schüler der 8. Klasse. Dabei wirkt Dieter Wagner aktiv mit und wird dabei tatkräftig von den Eltern der Kinder unterstützt. Die Schüler, Lehrer und der Förderverein der Grundschule Orlamünde verstärken den Umzug ebenfalls. Das Stroh liefert dankenswerterweise die Familie Fickelscher aus Freienorla.



Durch das Interesse von Funk und Fernsehen an unserer alten Tradition, ist der Strohbärumzug auch überregional bekannt geworden. Wir, der OCV e.V., sehen es als eine Selbstverständlichkeit an, diese alte Tradition auch in Zukunft zu pflegen und zu unter-stützen. Zudem ist der Fastnachtsumzug für uns Narren ein schöner Abschluss unserer Carnevalssaison.

AnhangGröße
2015 Strohbärklasse1.33 MB
2015 Strohbär1.29 MB
2016 Strohbär1.45 MB
2017 Strohbär1.35 MB
Strohbärdarsteller bis 2017976.73 KB